Muli Georg und die Kleiderspende – „Platz schaffen mit Herz“

Was hat Muli Georg, Dauergast der Noteselhilfe in der Pflegestelle von Anke Bergmann, mit aussortierten Kleidungsstücke und alten Schuhen zu tun? Ganz einfach – die Förderprogramme vom „Haus des Stiftens“ unterstützen Geldspendenprogramme von Unternehmen, welche an geprüfte, förderberechtigte gemeinnützige Organisationen weitergeleitet werden. Wie geht das?
Voraussetzung hierfür sind Beschreibungen der Projekte, welche die Darstellung, die Inhalte und die Finanzierung erläutern.: https://www.foerderprogramme.org/organization/noteselhilfe-ev/projects/

Das Projekt der Noteselhilfe fokussiert sich auf die Unterstützung von Tieren, die wir nicht mehr vermitteln möchten und die in den Pflegestellen der Noteselhilfe dauerhaft verbleiben können. Stellvertretend hierfür steht Georg.

Georg kam als 11 Monate alter Maultierhengst 2009 zur Noteselhilfe. Viel zu früh wurde er von der Mutter getrennt und konnte vieles nicht lernen. Er war eine Mischung aus ängstlichem, verunsichertem, aber auch sehr neugierigem, anhänglichem Mulibaby. Von Anfang an suchte er Kontakt, hatte aber gleichzeitig panische Angst. Mittlerweile wurde er kastriert.

Georg braucht eine feste Bezugsperson. Wenn er Vertrauen zu einem Menschen hat, ändert sich sein Verhalten von Flucht auf aktive Annäherung an den Menschen. Hat Georg seine Ängste vor bestimmten Sachen überwunden, wird er keck und will seinen Kopf durchsetzen. Das Kommando des Menschen wird dann ignoriert. Handgriffe müssen für ihn stets mit der gleichen Routine ablaufen.

Da er nun schon so lang in seiner Pflegestelle lebt und viele Stationen durchlaufen musste, haben wir uns entschlossen, ihn nicht mehr zu vermitteln. Aus diesem Grund suchen wir Unterstützung für Georg, um auch die nächsten Jahre für ihn sorgen zu können.

Platz schaffen mit Herz ist eine Kleiderspenden-Initiative von OTTO. Die Initiative sammelt aussortierte Kleidung und Schuhe, verkauft sie weiter oder verwertet sie wieder. Die Erlöse daraus – bisher fast 500.000 € – gehen als Spende an gemeinnützige Organisationen und Projekte in Deutschland. Wer die Spenden erhält, wird in einem vierteljährlichen Online-Voting ermittelt.

Wir freuen uns, wenn möglichst viele Menschen unser Projekt unterstützen und Georg ein dauerhaftes Zuhause ohne Umzugsstress ermöglichen – ganz nebenbei werden auch noch die Kleiderschränke entrümpelt!

Für verschickte Kleiderspenden erhält der Einsender eine Stimme. Diese Stimme kann beispielsweise für uns, die Noteselhilfe, eingesetzt werden. Die Organisationen mit den meisten Stimmen bekommen nach Ende des Votings die Erlöse ausgeschüttet.

Wir freuen uns, wenn möglichst viele Menschen unser Projekt unterstützen und Georg ein dauerhaftes Zuhause ohne Umzugsstress ermöglichen – ganz nebenbei werden auch noch die Kleiderschränke entrümpelt!