Moses (3)

Als Moses in die Pflegestelle kam, war er sehr schüchtern und zurückhaltend gegenüber seinen Betreuern. Es dauerte eine Weile, bis er Vertrauen zu ihnen bekam. Fremden gegenüber zeigt er anfangs auch dieses Verhalten, vermeidet nahen Kontakt und entzieht sich einer Berührung. Nach einer Weile fasst er jedoch auch hier Vertrauen und ist sehr zugänglich.

Moses ist im Umgang mit dem Menschen sehr feinfühlig und respektvoll, Neuem gegenüber sehr distanziert, aber aufgeschlossen. So lernte er in der Betreuungsstelle Schafe kennen, um die er anfangs einen riesigen Bogen machte. Mittlerweile geht er auf diese freundlich zu, zeigt kaum noch Angst und keine Anzeichen von Aggression. Pferde sind ihm gut bekannt.

Moses lässt sich gut führen, läuft gern im Schritt und Trab und entdeckt neugierig Unbekanntes. Seinen Artgenossen gegenüber verhält er sich sehr freundlich und ebenfalls respektvoll. Er hat sich schnell in die kleine Herde eingegliedert. Moses ist, einen friedvollen Umgang vorausgesetzt, ein Esel, der gern mitmacht und an und mit dem man viel Freude haben kann.

Möchten Sie Moses kennenlernen? Schreiben Sie uns eine Mail unter info@noteselhilfe.org oder rufen Sie uns an 0151/5376 4605.