Vermittlung

Wir vermitteln unsere Esel ausschließlich in Eselgesellschaft!

Haben die neuen Besitzer noch keine eignen Esel, dann vermitteln wir unsere Schützlinge nur zu zweit.

Unsere Tierschutzarbeit kostet nicht nur Zeit, sondern auch viel Geld. Wir können unsere Tiere daher nur gegen eine angemessene Schutzgebühr abgeben.

Bevor wir unsere Nottiere in die Vermittlung geben, werden alle gründlich untersucht, wenn nötig behandelt, geimpft, nach Kotprobe entwurmt, die Hufe korrigiert, Zähne kontrolliert und bei Bedarf korrigiert. Erst nach Abschluss aller notwendigen Maßnahmen können unsere Tiere ihren Umzug in ein neues Zuhause antreten und erhalten dafür unser Gütesiegel „Noteselhilfe – Check“. Bei Tieren ohne Siegel sind die Präventivmaßnahmen noch nicht abgeschlossen.

Ablauf einer Vermittlung von Eseln über die Noteselhilfe

  1. Die Bewerben füllen den Interessentenbogen aus und schicken uns diesen ausgefüllt per Mail an info@noteselhilfe.org zurück.
  2. Wir führen eine Vorortbesichtigung und prüfen, ob die Tiere artgerecht untergebracht werden können.
  3. Wir stellen den Kontakt zwischen den Interessenten und den derzeitigen Besitzern beziehungsweise der Pflegestelle her. Ein Termin für die Übergabe wird vereinbart.
  4. Die neuen Besitzer erhalten nach Bezahlungen einer vorher vereinbarten Vermittlungsspende einen Schutzvertrag. Das Tier kann anschließend sein neues Zuhause beziehen.
  5. In unregelmäßigen Zeitabständen kann es zu Nachkontrollen kommen, um sicherzustellen, dass es den Tieren gut geht.

Hier können Sie sich einen Flyer mit weiteren Informationen über den ausführlichen Ablauf einer Vermittlung downloaden.