Für Tierärzte und Hufpfleger

Die Zahl der Esel wird auf ca. 16.000 Tiere in Deutschland geschätzt und ist damit deutlich geringer als beispielsweise die Anzahl der in Deutschland lebenden Pferde (ca. 1,3 Millionen).

Viele Tierärzte lernen während ihres Studiums von gar nichts bis zu wenig über die Besonderheiten der Esel und haben im Vergleich zu Pferden in der Regel nur sehr wenige eselige Patienten.

Aber auch viele Hufschmiede und Hufpfleger haben meist zu wenig Esel in der Kundschaft, um sich ausreichend Erfahrung und Wissen anzueignen, insbesondere bei Problemhufen.

Aus diesen Fakten heraus gründete die Noteselhilfe vor einigen Jahren Fachkompetenzteams sowohl für Tierärzte als auch für Hufschmiede/Hufpfleger.

Wer ist Mitglied in diesen Fachkompetenzteams?

Im Fachkompetenzteam Tierärzte haben sich Veterinärmediziner versammelt, die sich durch eigene Praxisarbeit und Weiterbildungen sehr viel Wissen und Erfahrungen angeeignet haben.

Mit diesen Kenntnissen stehen sie gern ihren Fachkollegen für Fragen zur Verfügung, sollten diese selbst bei der Behandlung von Eseln zu wenig Erfahrung haben.

Im Fachkompetenzteam Hufschmiede/Hufpfleger stehen sowohl sehr eselerfahrende Hufbearbeiter als auch Ausbilder für Fragen ihrer Fachkollegen gern zur Verfügung.

Mitglied kann jeder Fachmann, jede Fachfrau werden, die in einem der genannten Gebiete entsprechende Erfahrungen hat und bereit ist, diese an Fachkollegen weiterzugeben.

Keine Angst,­ das Telefon klingelt nicht ständig. Es kommt (leider) recht selten vor, dass Tierärzte und Hufpfleger zum Telefon greifen, wenn sie nicht weiterkommen. Wir hoffen und wünschen uns natürlich, dass künftig viel mehr Gebrauch davon gemacht wird.

Die Kontaktdaten der Teams können beim Vorstand erfragt werden und werden nicht an Eselhalter direkt herausgegeben.

Gleichzeitig sind wir daran interessiert, dass sowohl Tierärzte als auch Hufbearbeiter Weiterbildungsangebote nutzen können, damit dieses Eselwissen weiterverbreitet wird.

In Kooperation mit vetpd wurde 2018 ein Seminar für Veterinärmedizinier rund um die Behandlungen von Eseln durchgeführt. Für 10 Tierärzte sponserte unser Verein die Teilnahme. Die positive Resonanz war so groß, dass es in 2019 eine Neuauflage geben wird. Weitere Infos dazu unter Weiterbildungen für Tierärzte.

Weiterbildungen für Tierärzte

Weiterbildungen für Hufbearbeiter